„Marketing für Karatevereine“ und das „DKV-Werte-Konzept“

image1Am 21. und 22.11.2015 fand in der Sportschule Wedau (Duisburg) das Modul „Marketing für Karatevereine“ statt.

Eine Besonderheit in diesem Jahr war dabei die Möglichkeit im Rahmen des Moduls auch eine Schulung zum „DKV-Werte-Konzept“ zu erhalten. In dem stark interaktiv ausgelegten – und von super Unterlagen begleitetem – Seminar wurde sehr schnell klar welchen Herausforderungen sich ein Karateverein oder auch eine Karateschule heute zu stellen hat, wenn neue Mitglieder gewonnen und / oder gehalten werden sollen. Gerade im Jugendbereich befindet sich Karate im Wettbewerb mit Schule und Freizeitaktivitäten von Spielekonsole bis Gitarrenunterricht.

Hinzu kommt dann noch der Wettbewerb mit anderen Anbieter, die Karate oder Kampfkunst anbieten. Gerade diese anderen Anbieter sind auch ein wichtiger Faktor im Erwachsenenbereich. Von versprochenen sportlichen Erfolgen – die eher Kinder/Jugendliche, sowie deren Eltern ansprechen – hin zum perfekten Training und / oder der unfehlbaren Selbstverteidigung – spricht er die erwachsene Zielgruppe an – wird den potenziellen Schülern bzw. Kunden alles angeboten. Dabei treten Karatevereine inzwischen gegen hoch professionelle Unternehmen mit Marketingstrategie und entsprechendem Budget an.

Was kann jetzt ein Wochenendseminar bewirken um die Karatevereine besser im Wettbewerb zu positionieren und vielleicht etwas mehr auf Augenhöhe zu bringen? Nach dem Seminar muss ich sagen, es kann eine Menge bewirken. Durch andere „Seminare“ mit ähnlichem Titel eher skeptisch gestimmt, wurde mir in dem Seminar sehr schnell klar, dass hier ein perfektes Team zusammen gekommen ist um das Thema greifbar und kompetent zu vermitteln.

Prof. Dr. René Peisert bringt nicht nur das theoretische Rüstzeug zum Thema Marketing mit, sondern auch die entsprechende Praxis aus dem Wirtschaftsleben um glaubhaft Best Practices zu vermitteln, die Vereine heute umsetzen sollten. Peter Trapski unterstreicht diesen Punkt nicht nur mit Erfahrungen, Taktiken und Strategien aus dem PSV Essen – dem größten Karateverein Deutschlands – er bringt auch mit seiner Jahrzehnte währenden Erfahrung als Kampfsportler, Ausbilder und Polizist eine einzigartige Perspektive mit an den Tisch. Abgerundet wurde das Programm mit dem – auch marketingtechnisch verwendbarem – DKV-Werte-Konzept, welches von den Teilnehmern begeistert aufgenommen wurde. Das DKV-Werte-Konzept fasst die Werte des Karate zusammen und bietet dem geneigten Trainer die Möglichkeit neue Anreize für Kinder zu schaffen, Eltern vom Nutzen des Karate zu überzeugen und gleichzeitig unsere Werte zu tradieren. Am Ende des Wochenendes war sich die Gruppe einig, dass es ein sehr gelungenes, verwertbares und damit erfolgreiches Seminar war.

Text von Carsten Bönnen, Teilnehmer

image1